medienrot

Onlinejournal für PR und Medien

17. Dezember 2014

Wertschöpfungsreport Nachhaltigkeit 2014, Sixt flirtet via Tinder, wie der WWF Deutschland Facebook nutzt.

1. Zahlen sich Nachhaltigkeitsbestrebungen für Unternehmen aus? Dieser Frage sind die Münchner Managementberatung Biesalski & Company und die Serviceplan-Tochter Facit Research auf den Grund gegangen. Für den Report wurden die Antworten von mehr als 8.000 UmfrageteilnehmerInnen zu 104 Unternehmen aus 16 Branchen ausgewertet. Diese Daten hat Facit Research im Rahmen seiner Konsumentenbefragung für den “Sustainability Image Score” (SIS) erhoben. Das Ergebnis zeigt: Branchenübergreifend trägt eine nachhaltige Ausrichtung im Durchschnitt 4,6 Prozent zum Unternehmensumsatz bei.
prreport.de >>
weiter →

16. Dezember 2014

Umfrage zum CEO-Image, so lief 2014 für Twitter Deutschland, ist Messaging das neue Social Media?

1. Auto-CEOs schaffen den Hattrick: Die drei Bosse von BMW, Daimler und VW bekommen die besten Noten von WirtschaftsjournalistInnen. Ende November 2014 hatte die Dr. Doeblin Wirtschaftsforschung GmbH in einer Umfrage unter 122 WirtschaftsjournalistInneen die Imagewerte von Vorständen großer deutscher Unternehmen abgefragt. Die Autobauer ließen im Ergebnis die CEOs von Gesellschaften wie Siemens, Deutsche Bahn oder Adidas deutlich hinter sich.
pr-journal.de >>
weiter →

12. Dezember 2014

Zeugnisverweigerungsrecht für PRlerInnen, Mythen rund um das Newsletter-Marketing, Erfolg versprechende Content-Marketing-Strategien.

1. Thomas Klindt ist Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei Noerr LLP und Co-Chair des dortigen Crisis Management Teams. In seiner Kolumne “Wenn PRler zu viel wissen …” macht er auf eine versteckte Gefahr aufmerksam, die in jeder Krisenkommunikation lauert, und erklärt, warum ein Zeugnisverweigerungsrecht für PRlerInnen längst überfällig ist.
pressesprecher.com >> weiter →

11. Dezember 2014

Der Kommentar von Christiane Schulz zur Content-Marketing-Debatte, in drei Schritten zur Content-Strategie, neue Funktionen für Facebook-Seiten.

1. “PR-Profis dürfen sich nicht mit Journalisten verwechseln. Wenn Marken ausschließlich ihre eigenen Inhalte produzieren, gefährden sie die unabhängige und freie Presse”, warnt Christiane Schulz, Deutschland-Chefin von Weber Shandwick. Ein Kommentar zur aktuellen Content-Marketing-Debatte.
prmagazin.de >>

2. Content Marketing ist eines der Trendthemen des Jahres. Erfolgreiches Content Marketing braucht allerdings eine Strategie, die “gewährleistet, dass Nutzer auf allen Online-Kanälen Antworten auf ihre Fragen erhalten und Unternehmen ihre Business-Ziele umsetzen”, attestiert Springer-Autorin Annika Schach und erklärt, wie man in drei Schritten eine solche Content-Strategie entwickelt.
springerprofessional.de >>

3. Gestern Abend wurden gleich vier neue Funktionen für Facebook-Seiten vorgestellt: Verfallsdatum von Facebook Beiträgen, Targeting von Themen nach Interessen, Smart Publishing sowie die überarbeiteten Statistiken. Daniel Fürg (Social Secrets) erklärt die Neuerungen, Jan Firschung (Futurebiz) fragt nach Sinn und Unsinn der neuen Funktionen und Heiko Hebig erläutert im Interview, was die neuen Facebook-Funktionen für Medienunternehmen bedeuten.
social-secrets.com >>
futurebiz.de >>
allfacebook.de >>