medienrot

Onlinejournal für PR und Medien

26. Januar 2015

Verdummungsbeschleuniger

Uwe Mommert - Vorstand Landau Media AG

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Er gibt sich gerne gewohnten Ritualen hin und lässt sich gerne die eigene, einmal geprägte Meinung immer wieder bestätigen. Aus diesem Grund sind das Internet im Allgemeinen und Diskussionsgruppen mit Gleichgesinnten im Speziellen eine tolle Sache. Hier kann ich mit Menschen gleicher Meinung meine Sicht der Dinge austauschen, ohne durch störende Fakten oder komplizierte politische Zusammenhänge zum Nachdenken gezwungen zu werden. weiter →

26. Januar 2015

Internationaler Deutscher PR-Preis & Deutscher Image Award 2014, Edition F, externe KommunikationsberaterInnen.

1. Die Deutsche Public Relations Gesellschaft e. V. (DPRG) und das F.A.Z.-Institut haben 22 Kommunikationsprojekte und -formate mit dem “Internationalen Deutschen PR-Preis” ausgezeichnet. Die Agentur achtung! landet in vier Kategorien vorn. Der Deutsche Image Award 2014 ging an Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche und seinen Leiter Unternehmenskommunikation, Jörg Howe.
der-deutsche-pr-preis.de >>
frankfurt-bm.com >>
weiter →

26. Januar 2015

Erfolgreich mit Instagram – Mehr Aufmerksamkeit mit Fotos & Videos (mit Gewinnspiel)

Erfolgreich Mit Instagram, Kristina Kobilke

Instagram – das ist soziales Netzwerk und Smartphone-Kamera mit Funktionen zur Bildbearbeitung in einem. Mit über 300 Millionen aktiven NutzerInnen weltweit gehört Instagram inzwischen auch in Deutschland zu den Top 5 der beliebtesten sozialen Netzwerke. In ihrem Buch „Erfolgreich mit Instagram – Mehr Aufmerksamkeit mit Fotos & Videos“ beschäftigt sich Autorin Kristina Kobilke mit den Besonderheiten von Instagram und erklärt, wie man das Bildernetzwerk erfolgreich nutzen kann – auch als Unternehmen. weiter →

23. Januar 2015

„Facebook’s Global Economic Impact“, Instagram vs. Pinterest, der Corporate Blog der Messe Düsseldorf.

1. Im Rahmen der „Facebook’s Global Economic Impact“-Studie hat Deloitte die Bedeutung von Facebook für die Weltwirtschaft untersucht. Deloitte schätzt, dass Facebook im vergangenen Jahr wirtschaftliche Aktivitäten von etwa 194 Mrd. Euro möglich gemacht hat – im Zuge dessen ist auch von 4,5 Mio. Arbeitsplätzen weltweit die Rede.
deloitte.com (Studie zum Download, englisch) >>
allfacebook.de >>
weiter →

23. Januar 2015

So funktioniert digitale Kommunikation bei Bosch

Michael Schmidtke, Bosch

Bosch bespielt mehrere Twitter-Accounts, Facebook-, Xing- und LinkedIn-Seiten. Zahlreiche Webseiten müssen ebenfalls mit Content versorgt werden. Kurzum: Bosch ist digital breit aufgestellt. Wie sieht das Team hinter so viel Content aus? Dr. Michael Schmidtke, Director Digital Communications bei Bosch, gewährte uns im E-Mail-Interview einen Blick hinter die Kulissen. weiter →

22. Januar 2015

WhatsApp für den Browser, Mercedes-Benz Arena Berlin, gute Texte.

1. Nach langen Spekulationen ist sie da – die Browser-Version von WhatsApp. Vorerst allerdings nur nutzbar für Android, Windows Phone und BlackBerry innerhalb des Browsers Chrome. Besonders für die Nutzung des Messaging-Dienstes als News-Kanal dürfte der Web-Client eine willkommene Neuerung sein, da Texte nun auch über die große Tastatur eingegeben werden können.
blog.whatsapp.com >>
spiegel.de >>
weiter →

21. Januar 2015

Der Einfluss der Printkrise auf die PR, Agenda-Setting war gestern, Facebook at Work.

1. Seit jeher stehen Journalismus und PR in Wechselwirkung. Deshalb beeinflusst auch die Printkrise das Tagesgeschäft der PR. “Durch das Sterben der Redaktionen geht die Vielfalt verloren – die PR hat somit eine geringere Auswahl an Medien, auf die sie zugehen kann”, resümiert Prof. Dr. Lars Rademacher und erklärt im Interview, wie die PR auf diesen Negativ-Trend reagieren kann.
pr-fundsachen.de >>
weiter →

20. Januar 2015

Der erste Eindruck zählt – 3 Tipps, wie die Pressemeldung auf Anhieb überzeugt

Miriam Rupp - Mashup Communications

Es bedarf nur einer Zehntelsekunde – danach ist bereits entschieden, ob man sein Gegenüber sympathisch oder unsympathisch findet. Blitzschnell wird zugeordnet, analysiert und abgestempelt. Auch wenn es sich dabei nur um oberflächliche Eindrücke handelt, täuscht die Einschätzung selten. Genauso verhält es sich bei einer Pressemitteilung, denn die Kernaussage ist identisch: Treffen Headline und die darauffolgenden Zeilen beim Redakteur nicht auf Zuspruch, verschwindet die Pressemitteilung kurze Zeit später unwiderruflich in den unendlichen Tiefen des E-Mail Papierkorbs. Hier sind drei Tipps, wie man der Pressemitteilung den richtigen Boost gibt und einen positiven ersten Eindruck vermittelt. weiter →